6 - Trowal-Raum

 

Das Schleifen und Verdichten führt zu einer geringen Reibung aller Bauteile sowie einer sehr homogenen Oberfläche der behandelten Teile.


Daraus resultiert eine bessere Laufeigenschaft der Telegabel durch die behandelte Gabelfeder. Somit gibt es auch keine metallischen Rückstände, die die Führungen angreifen. So wird auch die verchromte Oberfläche der Gleitrohre
geschützt. Das Intervall des Gabelölwechsels oder das Abdichten verschiebt sich erheblich. Das Behandeln der Bauteile schont alle Getriebeteile und Führungen im Motor. Es gibt kaum noch Verschleiß! Ein erheblich besseres Schalten ist das Ergebnis des Feinschleif-prozesses. Die Behandlungsdauer des Getriebes liegt bei 10 Stunden und die der Gabelfedern liegt bei 6 Stunden.

 

 

Trowalisieren ist ein Feinschleifprozess, erfunden vom Solinger Unternehmer Walther Trowal. Ein passender Schleifkörper
sorgt zusammen mit einer Emulsion in einem Trogvibrator für eine Relativbewegung.