Oktoberfest Wilbers Oktoberfest Wilbers Oktoberfest Wilbers

BMW BoxerCup Promoted by Wilbers in Zolder!

Zolder/Belgien – Der BMW Motorrad BoxerCup Promoted by Wilbers ging mit einem auf 16 Piloten angewachsenen Feld ins zweite Renn-Wochenende.

Schon die freien Trainings standen erneut im Zeichen des internen Team-Duells der beiden Wunderlich-Piloten Christoph „Fifty“ Höfer – dem Doppelsieger des Auftaktes am Lausitzring – und Nate Kern aus den USA.

 

Im ersten Qualifying fuhr allerdings Lokalmatador Arie Vos (NL) die Referenzzeit mit 1:43,485. Im zweiten Zeittraining bei gestiegenen Temperaturen konnten sich die meisten Piloten zeitlich nicht mehr verbessern.

Einzig Bram Lambrecht und Marvin Jürgens, die mit Harald Kitsch die zweite Startreihe bilden, wurden nochmals schneller.

 

Im ersten Lauf bot sich großes Drama um Mitfavorit Nate Kern: der US-Amerikaner würgt in der Startaufstellung seinen Motor ab, hebt die Hand und muss aus der Boxengasse starten. Hier missachtete er jedoch die rote Ampel am Boxenausgang und wird folgend disqualifiziert. Derweil setzt sich Polesetter Arie Vos gleich an die Spitze vor dem Kicxstart-Journalisten Bram Lambrecht, der ebenfalls als Gaststarter ins Rennen ging, gefolgt von Christoph „Fifty“ Höfer.

 

Da Gaststarter keine Meisterschaftspunkte einfahren reichte Höfer der dritte Platz zur vollen Ausbeute von 25 Punkten – angesichts der Nullnummer seines schärfsten Konkurrenten, Nate Kern, das bestmögliche Ergebnis.Platzwechsel gab es zur Genüge im Kampf um Platz vier. Den Kampf um die wertvollen Punkte konnte schließlich Youngster Marvin Jürgens (Team Burgdorf Motorsport) für sich entscheiden und Harald Kitsch (4. / Team Illmberger Carbon) auf die Plätze verweisen. Fritz Spenner (Team ZF) verabschiedete sich nach einem Sturz aus dem Trio, konnte aber noch den 8. Platz erringen.

 

Der Renn-Sonntag stand unter keinem guten Stern. In den ersten Läufen des Tages gab es jeweils Abbrüche und Neustarts, die den Zeitplan stark in Verzögerung brachten. Extreme Streckenverschmutzung durch geplatzte Motoren veranlasste den Veranstalter, die restlichen Wertungsläufe am Sonntagnachmittag abzusagen.
Nach dem schrecklichen Unfall von Oschersleben wollten man – verständlicherweise – kein unkalkulierbares Risiko eingehen.

 

Alle Ergebnisse im Detail unter www.results.bike-promotion.com!


 

 

Der nächsten Lauf zum BMW Motorrad BoxerCup finden in fünf Wochen (26.-28. Juli) in Schleiz statt.