Oktoberfest Wilbers Oktoberfest Wilbers Oktoberfest Wilbers

RH MOTORCYCLES MT660

 

Vor über 40 Jahren, im Jahre 1976, brachte Yamaha die XT500 auf den Markt – noch heute eine absolute

Offroad-Legende!

Im Zuge des aktuellen Scramblertrends hat RH Motorcycles auf Basis einer Yamaha MT-03 die RH Motorcycles MT660, eine
Hommage an die XT500, gebaut.

 

 

 

 

Die frühen Modelle der MT-03 wurden von einem Einzylindermotor mit 660 ccm angetrieben, demselben Aggregat wie auch die XT660 Z und Tenere. Diese Modelle stehen in direkter Verwandtschaft zur ursprünglichen XT500. Somit ist die MT-03 ein recht junges Mitglied der XT-Familie. Als Naked-Roadbike kann man die MT-03 als ungewöhnlichen Stiefbruder der Familie ansehen.

Es braucht mehr als nur ästhetische Veränderungen, um ein Straßenmotorrad in eine Offroad-Maschine zu verwandeln. Bewahrt man das Original-Chassis, wird das Motorrad frontlastig und lässt sich nur schwer mit einem Dirtbike vergleichen. Aber im Fokus des Konzepts stand es, die XT mit einer modernen Scrambler zu ehren, und das hat fantastisch funktioniert!


Nach einem Fahrwerksupdate mit Wilbers-Komponenten, einem Umbau auf eine Brembo-Bremse, der Konstruktion eines Custom-Edelstahlauspuffs mit Supertrapp-Schalldämpfern, der Installation von DNA-Hochdurchflussfiltern und einem DynoJet Powercomander ist die Maschine stärker als je zuvor und hängt perfekt am Gas um jeden Fahrerinput direkt in brachialen Vortrieb umzuwandeln – all das bei einer wesentlich verbesserten Fahrbarkeit.

 

Da das Serienfahrwerk einzig für den Straßenbetrieb ausgelegt ist, setzte Roy Holtman auf das Wilbers-Setup. Durch den Umbau erhielt die Maschine eine erhöhte Stabilität. Der Fahrspaß steigert sich durch das optimierte Zusammenspiel mit den Leistungssteigerungen von Motor und Bremsen. Alles in Allem fährt es sich wie ein vollkommen anderes Motorrad, welches zusätzlich Spielraum gewährt auf Schotter zu wechseln ohne an Sicherheit oder Gefühl für den Untergrund zu verlieren.

 

"Durch die einstellbaren Komponenten wird der Fahrspaß in neue Sphären gehoben, während auch die Fahrdynamik und vor allem Sicherheit ebenfalls gestiegen sind - der Untergrund spielt hierbei keine Rolle!"

 

 

Um die richtige Balance zwischen Oldschool-Offroader und modernem Scramblerdesign zu finden, wurden vorn und hinten jeweils Edelstahlschutzbleche montiert. Der vordere Fender blieb hierbei blank um einen 80er-Jahre-Retrolook zu kreieren.
Die Scrambler-Leuchte, kombiniert mit XL-Fußrasten, Steinschutz und Neken-Lenkerbauteilen, perfektioniert das Offroad-Thema. Die Miller-Sitzbank ist mit grauem Wildleder bezogen, da Wildleder einen besseren halt als herkömmliches Leder bietet. Die Nähte greifen den Look der grobstolligen Continental-Reifen auf. Im hinteren Teil der Sitzbank ist ein kleines Werkzeugkit verstaut, wie man es von Offroadern aus den 80ern und frühen 90ern kennt. Optional kann darin ein Stück Kunststoff verstaut werden, wodurch auch ein Sozius auf dem Motorrad Platz findet.

Die Tanklackierung rundet den 76er XT500-Eindruck ab.

 

 

Über RH Motorcycles
Roy Holtman ist Eigentümer und Tüftler der Custombikeschmiede RH Motorcycles (RH Motorcycles auf Instagram), mit Sitz in Arnheim in den Niederlanden.
Nach einem Abschluss in Kunst und Design sowie mit einer lebenslangen Passion für Zweiräder, baut er seine Maschinen mit einem besonderer Auge für Details und Technik.
RH Motorcycles ist spezialisiert darin handgefertigte, kundenspezifische Motorräder und Teile zu produzieren.